Aktuelle Beiträge

Die Wunden der Ahnen und ihre Heilung

In den letzten Beiträgen habe ich etwas behandelt, was ich die seelischen Urwunden nannte und was man auch als Entwicklungstraumata beschreiben könnte. Diese seelischen Wunden (oder wunden Punkte) entstehen in der individuellen Biografie, besonders infolge von Bedingungen, welche das Aufwachsen geprägt haben. In diesem Beitrag möchte ich die Betrachtung von seelischen Wunden erweitern auf die Vorfahren, ...

29. Mai 2024 von Christoph Droß
Die Wunden der Ahnen und ihre Heilung

Die seelischen Urwunden – Teil 9: Eine Rückschau

Ich beschließe diese kleine Serie von Blogbeiträgen zu seelischen Urwunden mit einer Rückschau. Wir starteten damit, einen Betrachtungsrahmen aufzuspannen. Es ging dabei um die Frage, was braucht ein Mensch, der als Baby auf die Welt kommt, um sich gut und seiner Eigenart gemäß zu entwickeln. Es ist ja so, dass der Mensch unter allen Säugetieren ...

30. April 2024 von Christoph Droß
Die seelischen Urwunden – Teil 9: Eine Rückschau

Die seelischen Urwunden – Teil 8: Nicht oder nicht genug geliebt werden

Diese Urwunde, die ich im Rahmen dieser kleinen Reihe zu den seelischen Urwunden als letzte anführe, würde einem vermutlich als erste einfallen. Es gibt Vieles, dessen ein kleines Kind für ein gutes Heranwachsen bedarf. Aber neben allem anderen und auch durch alles andere hindurch benötigt das Kind, Liebe Zuneigung und Wertschätzung zu verspüren. Das Kind ...

31. März 2024 von Christoph Droß
Die seelischen Urwunden – Teil 8: Nicht oder nicht genug geliebt werden

Die seelischen Urwunden – Teil 7: Gedemütigt werden oder eine eklatante Ungerechtigkeit erleben

Bei dieser Urwunde geht es im Kern um eine – willkürliche – Herabsetzung. In unserem Kontext, im Rahmen dieser Serie von Beiträgen zu seelischen Urwunden, geht es um die Herabsetzung eines Kindes im familiären Umfeld. Wir können daran denken, dass ein Kind in einem natürlichen Impuls beschämt, verlacht oder verspottet wird. Und ebenso können wir ...

28. Februar 2024 von Christoph Droß
Die seelischen Urwunden – Teil 7: Gedemütigt werden oder eine eklatante Ungerechtigkeit erleben

Die seelischen Urwunden – Teil 6: Betrogen werden oder hintergangen werden

Hier geht es jetzt um die fünfte von insgesamt sieben seelischen Urwunden, welche ich in dem einleitenden Überblickartikel zu dieser kleinen Serie angeführt hatte. Das Thema ist hier, auf eine fundamentale Weise betrogen zu werden. Wie immer in den Beiträgen zu dieser Serie geht es natürlich nicht um jede beliebige Unwahrheit, die auffliegt. Es wird ...

31. Januar 2024 von Christoph Droß
Die seelischen Urwunden – Teil 6: Betrogen werden oder hintergangen werden

Die seelischen Urwunden 5: Nicht oder nicht vollständig da sein dürfen

Die vierte seelische Urwunde, die ich im Rahmen der Serie von Blogartikeln zu diesem Thema besprechen möchte, betrifft das Grundgefühl mancher Menschen, dass es am besten wäre, wenn sie gar nicht da wären, wenn es sie gar nicht geben würde. Diese seelische Urwunde entsteht, wenn ein Kind eben nicht als Wunschkind auf die Welt kommt ...

29. Dezember 2023 von Christoph Droß
Die seelischen Urwunden 5: Nicht oder nicht vollständig da sein dürfen

Die seelischen Urwunden – Teil 4: Verkannt oder verwechselt werden

Im letzten (3.) Beitrag dieser kleinen Reihe, in der es um die seelischen Urwunden geht, war das „nicht gesehen werden“ Thema. Hier geht es jetzt um ein verwandtes, aber doch anders gelagertes Problem. In diesem Beitrag geht es um die Situation, wenn ein Kind von seinen wichtigen Bezugspersonen – vornehmlich die Eltern – zwar gesehen ...

30. November 2023 von Christoph Droß
Die seelischen Urwunden – Teil 4: Verkannt oder verwechselt werden

Die seelischen Urwunden – Teil 3: Nicht gesehen werden

Ich habe einmal gehört, dass es einen afrikanischen Stamm gibt, dessen übliche Begrüßungsformel, also das, was bei uns einem „Guten Tag“ oder ähnlichem entspricht, wörtlich übersetzt ins deutsche lauten würde: „Ich sehe dich“. Und derjenige, der es mir erzählte, erläuterte dazu, in diesem Stamm gebe es die Vorstellung, wenn jemand von den anderen Stammesmitgliedern nicht ...

30. Oktober 2023 von Christoph Droß
Die seelischen Urwunden – Teil 3: Nicht gesehen werden

Die seelischen Urwunden – Teil 2: Trennung und Verlassen werden

Nach dem einleitendem ersten Teil der Beitragsserie, in dem es recht allgemein um seelische Urwunden ging, wende ich mich mit diesem Beitrag der ersten von sieben Urwunden zu, der frühen Trennung insbesondere von der Mutter und dem Gefühl des Verlassen seins.          Noch einmal als Erinnerung: Die Beitragsserie handelt von den seelischen Urwunden, die in einer ...

28. September 2023 von Christoph Droß
Die seelischen Urwunden – Teil 2: Trennung und Verlassen werden

Die seelischen Urwunden – Teil 1: Der Betrachtungsrahmen

Dieser Beitrag ist der erste in einer kleinen Serie von Beiträgen, in denen es um seelische Urwunden gehen soll. In den folgenden Beiträgen soll es um jeweils eine dieser Urwunden gehen, ich meine davon insgesamt sieben verschiedene in der Arbeit mit Menschen bislang beobachtet zu haben. Aber wie gesagt: Mehr dazu in den folgenden Beiträgen. In ...

31. August 2023 von Christoph Droß
Die seelischen Urwunden – Teil 1: Der Betrachtungsrahmen

Über den Segen und das Segnen

Es gab früher mitunter eine Redeweise, da hat man gesagt, wenn ein bestimmtes Vorhaben durch die Umstände begünstigt wurde: „Da liegt ein Segen drauf“. Oder eben, wenn ein Vorhaben nicht gedieh und nicht vorankam: „Da liegt kein Segen drauf“. In manchen Familien gab es auch den Brauch, vor dem gemeinsamen Essen die Mahlzeit zu segnen. ...

30. Juli 2023 von Christoph Droß
Über den Segen und das Segnen

Bindung, Freiheit und Verstrickung

In diesem Beitrag möchte ich drei Begriffe ein wenig näher erläutern, die untereinander in einem gewissen Zusammenhang stehen, über die es aber mitunter etwas naive Vorstellungen gibt. Es geht einerseits um das Verhältnis von Freiheit und Bindung, welche auf den ersten Blick als Gegensätze erscheinen und andererseits um die sog. „Verstrickung“, die in Familienaufstellungen eine ...

29. Juni 2023 von Christoph Droß
Bindung, Freiheit und Verstrickung